Aktuelles

Aortenklappenstenose09.01.2017

Aortenklappenstenose

Mit einer Prävalenz von 4,6% gehört Aortenklappenstenose zu den häufigsten Herzklappenerkrankungen bei den über 75-Jährigen. Oft wird der Patient erst nach Auftreten der ersten Symptome - im fortgeschrittenen Stadium - auf die Erkrankung aufmerksam. Dies reduziert deutlich seine Überlebenschancen: Nach 2 Jahren beträgt die Über­lebensrate im Durchschnitt 50%, nach 5 Jahren – lediglich 20%. ...mehr

TAVI05.01.2017

TAVI

Seit der ersten TAVI-Behandlung im Jahr 2002 hat sich einiges verändert: Die am Anfang stark kritisierte Implantation von Transkatheter-Aortenklappen (TAVI) entwickelt sich immer mehr zur Standardtherapie bei Hochrisikopatienten mit schwerer Aortenstenose (AS). Die durchaus positiven Studienergebnisse - höhere Über­lebensraten, kürzere Krankenhausaufenthalte und Senkung von Komplikationen sowie die Zulassung seitens der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) - wecken das Interesse medizinischer Fachkreise. ...mehr

Europäische Leitlinien23.12.2016

Europäische Leitlinien

Nach den Leitlinien der ESC/EACTS (1) (European Society of Cardiology/European Association for Cardio-Thoracic Surgery) aus dem Jahr 2012 sollen bei allen Patienten mit schwerer Aortenklappenstenose operative und interventionelle Behandlungsindikationen sorgfältig abgewogen werden. ...mehr

TAVI in klinischen Studien - PARTNER I22.12.2016

TAVI in klinischen Studien - PARTNER I

Lange Zeit war der operative Aortenklappenersatz die einzige effektive Therapiemöglichkeit bei schwerer symptomatischer Aortenklapenstenose. Aufgrund des meist fortgeschrittenen Alters der Patienten und schwerwiegenden Komorbiditäten war der chirurgische Aortenklappenersatz (AKE) nicht möglich, auch gibt es keine medikamentöse Therapie um die Aortenklappenstenose zu behandeln, damit war die Lebenserwartung der betroffenen Patienten begrenzt.. ...mehr

TAVI in klinischen Studien - PARTNER II22.12.2016

TAVI in klinischen Studien - PARTNER II

Nachdem in der PARTNER I-Studie gezeigt wurde, dass sich die Überlebenschancen von inoperablen Patienten mit schwerer symptomatischer Aortenklappenstenose durch TAVI deutlich verbessern und der Eingriff bei Patienten mit hohem Operationsrisiko dem operativen Klappenersatz ebenbürtig ist, stellte sich die Frage, ob auch Patienten mit intermediärem Operationsrisiko von TAVI profitieren. ...mehr

TAVI in klinischen Studien - PARTNER II S3i22.12.2016

TAVI in klinischen Studien - PARTNER II S3i

Die PARTNER II-Studie wurde initiiert, um in einem größeren Kollektiv Patienten mit schwerer symptomatischer Aortenklappenstenose und intermediärem Operationsrisiko (STS Score 4-8) TAVI mit dem chirurgischen Aortenklappenersatz (AKE) zu vergleichen [1]. Parallel wurde ein Register mit der 3. Generation der SAPIEN-Klappe (SAPIEN 3) initiiert, die Ein- und Ausschlußkriterien waren identisch zur randomisierten Studie. ...mehr

Lebensqualität15.12.2016

Lebensqualität

Dank TAVI leben Patienten mit schwerer Aor­ten­klap­pen­ste­no­se (AS) länger - besagen die Ergebnisse der mul­ti­zent­ri­schen PARTNER (Placement of AoRtic TraNscathetER valves)-Studie. Demnach beträgt die durch­schnitt­li­che Lebensdauer der TAVI-Probanden 29,7 Monate, mehr als doppelt so lange als bei den konservativ behandelten Teilnehmern (11,1 Monate). Auch in Bezug auf ihre Lebensqualität gab es bei den TAVI-Patienten deutliche Verbesserungen. ...mehr