Willkommen in der Infothek Rosacea

Rosacea ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung, die primär im Gesicht ausgeprägt ist. Durch die starke Exposition kann die Lebensqualität der Betroffenen erheblich beeinträchtigt sein. So berichten Rosacea-Patienten von Scham, Angst und geringem Selbstwertgefühl bis hin zu Depressionen [1, 2]. 

Umso wichtiger ist der Einsatz von effektiven Therapien, die eine rasche und anhaltende Verbesserung der Symptomatik erreichen. Dabei haben neue Erkenntnisse zum Krankheitsbild sowie innovative Behandlungsoptionen zu einer Weiterentwicklung der Therapieziele geführt. Die Symptome lediglich zu reduzieren ist längst zu wenig. Anzustreben ist vielmehr die komplette Erscheinungsfreiheit (CLEAR). Denn Betroffene profitieren von diesem Behandlungsziel langfristig durch eine verbesserte Lebensqualität und einen höheren Rezidivschutz [3].

Mehr zum Thema finden Sie auf den nachfolgenden Seiten, bitte loggen Sie sich dazu mit Ihren DocCheck-Zugangsdaten links ein.

Aktuelles

BURDEN-Studie: Eingeschränkte Lebensqualität

BURDEN-Studie: Eingeschränkte Lebensqualität

Patienten berichten in der Studie, dass ihre Lebensqualität bei Rosacea sehr stark eingeschränkt ist. Trotz Therapie werden die Symptome nicht vollständig kontrolliert und Patienten leiden immer wieder an Krankheitsschüben, die die Lebensqualität zusätzlich beeinträchtigen [4]...

Veränderte Verhaltensweisen

Veränderte Verhaltensweisen

Um die Symptome und Schübe von Rosacea zu reduzieren, stellen fast alle Patienten ihre Lebensgewohnheiten um. Viele Patienten müssen ihre Verhaltensweisen sogar signifikant anpassen [4]...

Quellen

[1] Dirschka T et al. Dermatol Ther 2015; 5:117–127

[2] Oussedik E et al. Dermatol Clin 2018; 36:103–113

[3] Webster G et al. J Dermatolog Treat 2017; 28:469–474

[4] Rosacea: Beyond the visible online report, BMJ Hosted Website (http://hosted.bmj.com/rosaceabeyondthevisible). Last accessed: June 2018